Optimierung


Optimierung von Geschäfts- und Arbeitsprozessen

Wir hinterfragen aktuelle Vorgehensweisen und Prozesse und entwickeln in Abstimmung mit Ihnen im Vorfeld der Projektrealisierung Optimierungsvorschläge. Im Rahmen von Workshops und der Anforderungsanalyse entsteht so ein gemeinsames Verständnis der Aufgabenstellung und der damit verbundenen Auswirkungen auf Prozesse und Komponenten. Bei Bedarf strukturieren, konkretisieren und dokumentieren wir die erhobenen Anforderungen.

Was versteht man unter Optimierung von Geschäftsprozessen?

Die Prozessoptimierung befasst sich u.a. mit den dokumentenbezogenen Geschäftsabläufen. Es werden die bestehenden Prozesse aufgenommen, die Rahmenbedingungen definiert und die Prozessoptimierung durchgeführt.

Der Begriff kann mit vielen geschäftlichen Themengebieten in Verbindung gebracht werden, z.B. aus der Buchhaltung, Verwaltung, IT, Logistik.

Um eine Auslagerung der Verarbeitung von Geschäftsprozessen zu vermeiden (z.B. aufgrund von integrierten Kunden- und/oder Buchungsdaten) prüfen und erarbeiten wir eine technische Lösung, welche Ihnen die Weiterverarbeitung grundlegend vereinfacht.

Beispiele:
  • elektronisches Erfassen von Dokumenten (z.B. Rechnungen) um die Daten in eine Drittsoftware übernehmen zu können.
  • Datenerfassung an einer Stelle, die Daten werden in Drittsystemen aktualisiert bzw. übernommen.
  • Automatisierte Report-Erstellungen, Informationen aus unterschiedlichen Quellen zusammenstellen und aufbereiten.

 

Mit der Prozessoptimierung können Sie:

Die Geschwindigkeit dokumentenintensiver Prozesse beschleunigen und die damit verbundenen Kosten und administrativen Hürden reduzieren.

Organisatorische Prozesse flexibler gestalten, so dass Ihr Unternehmen abhängig von der internen oder externen Nachfrage auf- oder abwärts skaliert werden kann.

Dabei helfen, den Kapitalaufwand zu reduzieren, indem keine neuen Systeme beschafft werden müssen, um einen internen Service zu erbringen.

Informationen und Dokumente mithilfe elektronischer Dokumentenmanagementsysteme und -verfahren organisieren, wie zum Beispiel den Wechsel zur elektronischen Rechnungsstellung.

Ihr Unternehmen dabei unterstützen, sich auf das zu konzentrieren, was es am besten kann, während einige Verfahren an Spezialisten outgesourct werden.

Dokumentenverlust und Informationslecks minimieren.

Elektronische Dokumentenformate häufiger in internen oder externen Transaktionen verwenden.

Die Effizienz und die Kundenzufriedenheit steigern.

Risiken minimieren, indem Sie das Einhalten rechtlicher Normen fördern.